Was kann man tun, um in Weihnachtsstimmung zu geraten?

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt.
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür.

Weihnachten ist jedes Jahr das gleiche Prozedere und trotzdem ist die Vorfreude – gerade bei Kindern – ungetrübt. Wenn Sie dieses Jahr jedoch gar nicht in Weihnachtsstimmung verfallen sind, dann sollten Sie diese Tipps beachten. Was Sie vor Weihnachten unbedingt machen sollten, damit Sie trotz eher herbstlichen Temperaturen in Weihnachtsstimmung geraten, dass verraten wir Ihnen jetzt:

1. Besuchen Sie Weihnachtsmärkte

In jeder Stadt und fast in jedem Dorf findet ein Weihnachtsmarkt statt, für einige große Märkte lohnt es sich sogar, von weiter weg anzureisen. Besuchen auch Sie einen Abend mit Freunden oder dem Partner einen Weihnachtsmarkt, lassen Sie sich von der Musik einläuten, trinken Sie einen Glühwein oder einen heißen Kakao und gönnen Sie sich einen Lebkuchen oder einen Bratapfel. Wichtig ist, dass Sie für den Besuch eines Weihnachtsmarktes genug Zeit mitbringen. Wenn Sie Termindruck haben, kann der Abend in den vollen Straßen und Hütten statt gemütlich und besinnlich ziemlich stressig werden. 

2. Backen Sie Kekse

Wie lässt es sich schöner auf Weihnachten warten als mit Keksen, einem Kakao und einem guten Buch vor dem Kamin? Kekse kann man bereits in oder sogar vor der Adventszeit backen. Gerade Kinder kann man stundenlang damit beschäftigen, wenn sie die Kekse ausstechen und nachher verzieren dürfen. Außerdem sind selbst gemachte Kekse bestens als Mitbringsel geeignet. Nehmen Sie sich also einen Adventssonntag Zeit und backen Sie gemeinsam mit ihrer Familie ein paar Kekse.

3. Gestalten Sie eine Weihnachtskarte

Gerade um Weihnachten herum, sollte man viele Menschen um sich herum haben, damit man in der Zeit der Liebe nicht einsam wird. Weihnachtskarten zeigen dem Beschenkten, dass die andere Person an ihn gedacht hat. Weihnachtskarten sind gerade für junge Familien geeignet: Auf weihnachtskarten-druck.com können Sie ihre Weihnachtskarte mit einem Foto und einem individuellen Gruß oder Gedicht personalisieren. Ihre Freunde, Eltern, Geschwister, Onkel und Tanten – kurz gesagt ihr ganzes Umfeld – würde sich bestimmt riesig freuen, wenn sie sehen, wie sich die Kinder entwickelt haben.

4. Denken Sie sich ein leckeres Weihnachtsmenü aus

Haben Sie schon eine Idee, was es am Heiligabend zu essen gehen soll? Stöbern Sie doch mal im Internet oder in Kochbüchern nach originellen Ideen und stellen Sie ihr eigenes weihnachtliches Drei-Gänge-Menü zusammen. Dies macht Spaß und steigert die Lust auf den Weihnachtsabend und es erspart Ihnen außerdem viel Stress in den letzten Tagen vor dem Fest.

5. Besuchen Sie eine Eislaufbahn

Zu Weihnachten gehören in unserer Vorstellung Schnee und kalte Temperaturen. Bei diesem Wetter können wir leider nicht mit weißen Weihnachten rechnen, trotzdem kann man den Schnee- und Eisspaß vor Weihnachten haben. An einigen Städten und Orten werden Eislaufbahnen künstlich hergestellt, indem Plätze geflutet werden. Wenn Sie diese Möglichkeit nicht in Ihrer Nähe haben, suchen Sie doch mal im Internet nach Eis- oder Skihallen. Schnee steigert sofort unsere Vorfreude auf Weihnachten. 

nach oben