Der Tag der Blumen - 29. Juli

Siehst du die Blumen blühen
An den Straßenrändern zart und schön
Vom Wind einst dorthin getragen
Fielen sie nieder ohne zu klagen
Jedoch ihr Zuhause ist die große Wiese
Dort wo auch Kühe und Schafe sind
Tapfer wachsen und halten sie aus
Kämpfen ums Überleben wie verrückt
Werden manchmal von Hand gepflückt
Und in einer Vase ans Fenster gerückt

nach oben