Ein Sterbebild erstellen

Als Andenken an einen verstorbenen Menschen besitzen viele von uns ein Sterbebild dieser Person. Wenn man um den Verlust trauert, erhält man oft ein Sterbebild während der Trauerfeierlichkeiten, zum Beispiel nach der Messe. Diese können noch lange nach dem Abschied als Erinnerung dienen, dabei ist ein hochwertiger Fotodruck schön anzusehen. Wenn es nötig ist, ein solches zu erstellen, dann sollte man dabei den einen oder anderen Punkt bedenken.

Ein Andenken schaffen

Wenn es darum geht ein Sterbebild mitsamt Karte zu erstellen, spielen die Worte die darin vorkommen eine besondere Rolle. Es ist möglich, dass man auf Zitate, Gedichte oder ähnliches zurückgreift, aber man muss nicht unbedingt etwas bereits Formuliertes benutzen, auch eigene Worte könnten hier passend sein. Bei einer Person die der Religion nahe war, könnte man auch einen Spruch aus der Bibel oder ähnliches verwenden. In Bezug auf die Farbe der Karte, sieht man in der Regel schlichte Töne. Schwarze und weiße Karten sind hier sehr beliebt, aber auch andere schlichte Farben darf man hier benutzen. Die Schriftart darf auch etwas eleganter sein. Bei den Worten ist es sehr wichtig, dass Sie vor dem Druck sicher gehen, dass sich keine Fehler im Text befinden, denn eine Karte mit einem Rechtschreibfehler beispielsweise wäre eine große Unannehmlichkeit. Das Sterbebild kann sowohl in schwarz-weiß als auch in Farbe sein, je nach Geschmack. Es eignen sich als Sterbebild vor allem schöne Bilder der verstorbenen Person, dabei muss es sich nicht unbedingt um ein Portrait handeln, es sind auch Bilder möglich, die die Person glücklich zeigen oder bei einem schönen Erlebnis. Außerdem kann man noch ein weiteres Motiv oder Bild auf der Karte verwenden. Die Vorderseite der Karte kann beispielsweise ein friedliches und beruhigendes Symbol, wie einen Baum oder Steg beinhalten.

Des Weiteren ist es wichtig, dass die Qualität der Karte stimmt. Ein hochwertiger Fotodruck ist besonders wichtig, denn ein Sterbebild ist oft ein Erinnerungsstück an die verstorbene Person, deshalb werden sich die Trauergäste über ein gut erkennbares Foto freuen. Neben der Druckqualität, ist auch die Materialqualität von Bedeutung. Die Karte sollte aus hochwertigem Material sein, das sich nicht so schnell knicken lässt und auch nach langer Zeit noch schön aussieht, weil manche Menschen die Karte gerne bei sich haben, zum Beispiel in der Brieftasche, oder es an einem besonderen Ort aufstellen. Bevor Sie die Karten bestellen, sollten Sie noch sicher gehen, dass Sie auch genug Karten bestellen. Es wäre schön wenn jeder Gast der Trauerfeierlichkeiten ein Sterbebild als Andenken mit nach Hause nehmen könnte.

nach oben