Willst Du mit mir geh'n?

Dort wo die Bäume tratschen
Wo der Wind mit dem Sturm musiziert
Dort steht das Haus der Ewigkeit
Dort wohnen einsam Mann und Weib

Und wenn die Sonne langsam untergeht
Dann erst hört man ihr Gebet
Sie wollen nur zusammen sterben
Doch grad dies scheint ihr Verderben

Willst du mit mir geh’n?
Dich umarmen wäre schön
Ein Traum würde wahr
Du wärst mir so nah

Der greise Mann sitzt nun adrett
Bei seiner Frau am Sterbebett
Und hält ganz fest ihre Hand
Denkt an ihre Worte stundenlang

Willst du...

Es ist soweit der Abschied näher rückt
Auch wenn sie geht und er bleibt zurück
So geht er doch eigentlich mit
Begleitet sie Schritt für Schritt

Ja ich will mit dir geh’n
Dich umarmen ist so schön
Ein Traum ist wahr
Wir sind uns so nah

nach oben